Döner-Duell in Bremen

In der letzten Woche ereignete sich in einer Döner-Bude ein Duell, der besonderen Art. Ein 23jähriger Mann betritt eine türkische Imbissbude und bestellt eine Grillspezialität, die besonders gern am Bosporus gegessen wird. Plötzlich verlangt der Gast vom Gastwirt die Herausgabe von Servietten, weil das Grillfleisch plötzlich – der Schwerkraft folgend – Richtung Boden zu fallen drohte und vom Gast nur noch mit bloßen Händen aufgefangen werden konnte. Der Wirt glaubt aber offenbar an eine Posse und verweigerte die Herausgabe von Servietten, woraufhin der Gast seine Hände an der Glasscheibe des Ladens sauber wischte. Der Wirt fühlte sich zum Duell provoziert und bewarf den Gast daraufhin mit einer roten Soße. Ein Freund des Gastes bewarf seinerseits den Wirt mit den Resten des Döners. Nun ist es an Bremer Kommissaren, den Schuldigen zu ermitteln.

Ein Gedanke zu „Döner-Duell in Bremen

Kommentare sind geschlossen.